zwischen Stuhl und Bank

momentan ist ein echtes chaos in mir. Zum einen ich hab meine Mutter wieder gefunden. Das wär ja eigentlich sehr schön, und doch hab ich angst. Ich hab dinge erfahren, die ich wohl erfahren musste aber nie wirklich hören wollte. Eine Welt wie ich sie kannte gibt es für mich nicht mehr, die ist weg begraben erloschen und kommt mir vor wie eine fars... Menschen die ich einst geliebt die mir wichtig waren, Menschen wo ich dachte die belügen mich niemals haben dies anscheinend getan und in mir bleibt eine Frage, nämlich die Frage nach dem warum??? Warum habt ihr mich all die Jahre belogen, warum seit ihr nicht ehrlich gewesen und habt gesagt Ella das wissen wir nur von Willi obs wirklich so war, keine ahnung. Aber das habt ihr alle nich ihr alle habt zu jenem gehalten der sein Lebenlang nur gelogen hat. Und das dankeschön habt ihr nu auch bekommen. Er will nu nämlich auch nichts mehr von euch wissen, er meldet sich nicht bei euch und tut er dies doch lügt er rum...... Naja mir solls egal sein. Ich weiss nicht genau wer mich belügt ob ich es rausfinde? Keine ahnung ehrlich ich weiss es nicht. Aber irgendwo ist es schön meine Mama wieder zuhaben, und das möcht ich so schnell auch net missen. Fehler haben bei mir in meiner Kindheit wohl alle gemacht, Wer bin ich das ich verurteile? Richtig dieses rech habe ich nicht, ich kann nur fragen warum, wieso und weswegen??? Ob man mir dann die Wahrheit sagt, oder mich belügt keine ahnung. Ich lasse es einfach mal auf mich zukommen und die Zeit ist diesbezüglich eh mein bester Freund. In mir ist halt jedemenge Chaos aber dem werd ich früher oder später Herr. Ich werd halt wirklich nur abwarten können und Teetrinken.  Andere möglichkeiten hab ich nicht, da ich meinen Erzeuger nicht hier her zitieren kann, so das ich ihn und meine Mutter an einem Tisch habe. Und ich vielleicht so rausfinden könnte wer lügt. Aber vielleicht gelingt mir dies mit einer meiner Tanten. Mal sehn....... In dem Sinne bis demnächst Ella

1 Kommentar 19.12.11 15:23, kommentieren

Werbung


einmal Jahresrückblick

Das letzte Jahr war einiges los mal schaun ob ich das noch so alles hinkrieg.

Am 1 Dezember sind wir nach Deutschland gekommen, dass schönste war das mein Mann auch gleich arbeit hatte. Ich war zwar in der Zeit oft traurig weil er nicht wirklich Zeit für mich hatte. Wenn er mal zuhuse war, war er am PC oder im Bett. Aber ich freute mich für ihn, dass er entlich arbeit hatte und so mir zeigen konnte das er recht hatte.....

Im Januar hat er dann Job gewechselt weils einfach nicht mehr ging, weil es einfach zuviele Stunden waren. Er musste nun zwar weniger arbeiten, aber wir hatten nicht wiriklich mehr Zeit zusammen. Wir lebte ja da bei seiner Mutter wo sich mein Mann nicht wohl gefühlt hat und sich am PC verkrochen hat. Zu der Zeit hat es auch angefangen das Mike ne Mauer um sich rum gebaut hatte und ich kam da nicht rein. Egal wiesehr ich es auch versucht hatte, er verkroch sich weiter und weiter.... Das Positieve im Januar wir hatten entlich ein Haus gefunden, was zwar viel arbeit war und noch immer ist, aber wir hatten entlch ein Zuhause. Obwohl wir wussten, dass es noch einige Zeit dauern wird bis wir da einziehen konnten. 

 Im Februar kam dann meine schlimmste Zeit. Mein Mann war noch mehr am PC, war bis spät in die Nacht davor und war komisch zu mir. Ich hab zu der Zeit auch die lange Freundschaft zu meiner damaligen besten Freundin beendet. Was mir auch sehr weh getan hatte, schliesslich waren wir über 8 Jahre unzertrennlich. Aber so wie sie sich benommen hatte, konnte und wollte ich diese Freundschaft nicht mehr. Und ging meine eigene Wege ohne sie. Im Februar nahm ich auch meinen ganzen mut zusammen und schrieb meinem Erzeuger eine Mail wo ich bin und wie man mich findet. Er schrieb mir erst Wochen später zurück... Dann mitte Februar riss es mir den Boden unter den Füssen weg, nen paar Worte ein stich im Herzen und nichts war mehr so wie es mal war. Alles erschien mir so sinnlos so bekannt und vertraut des kämpfens nicht wert weil ich eh immer verloren habe.... Doch wir setzten uns zusammen und redeten und ein jeder sagte dem anderen was momentan in einem drin los ist. Wir haben uns wieder aufgerafft, auch wenn ich oft gezweifelt habem, auch wenn ich oft dinge wieder und wieder gehört habe und es mir jedes mal wieder weh getan hat. Dann ende Februar der Knall zwischen den Eltern von Mike und uns. Wir zogen binnen einer Stunde da aus mit allen Katzen und allem was wir hatten. Unser Haus war kalt weil die Heizung nicht richtig lief, wir hatten zwar heisses Wasser aber im Haus selber war es Eiskalt.Aber wir haben es geschafft auch wenns sehr hart war.

Dann kam der böse März, die Umzugsfirma aus der Schweiz brachte unsere Sachen. Noch nicht mal nen drittel meines Hab und gutes war im LKW. Mein Bett kam ohne Himmel, mein Esstisch ohne Stühle, meine Bilder waren auch weg. Genauso meine Edelsteine usw usw. Ich fühlte zum erstenmal Hass. Ich fühlte mich zum erstenmal so richtig bestohlen und beschmuzt. Ich verkroch mich in mein Schneckenhaus und lies keinen rein. Denn ein jeder in meinem Umfeld hatte mir bis dato weh getan. Ich war zu schwach um noch einmal verletzt zu werden und traute zu der Zeit niemandem noch nicht mal mir....

Der April war einigermassen ruhig. Wir packten aus, verstauten die sachen und in mir kam ab und an noch die Wut hoch wie wenig ich noch von meinen Sachen hatte.... Aber viel mehr geschah zu der Zeit nicht auser das sich Mike und ich wieder langsam annäherten dank einer sehr guten Freundin

 Mai war auch relatiev ruhig. Nochmal meinem Vater geschrieben und keine Nachricht erhalten. Mal wieder gegen eine Mauer gelaufen, mal wieder hab ich mich danach verkrochen. Mal wieder kämpfte ich einen Kampf mit mir, den ich nur verlieren konnte. Eifersüchtig auf alles und jeden schloss ich mich ein und lies zu der Zeit kaum einen hinein, auser meine neue und sehr lieb gewonnene Freundin. Die mir zwar immer wieder das selbe predigte, aber dies tat sie stehts ohne genervt sein und ohne laut zu werden. Sie verstand mich sogar irgendwie....

Im Juni wurde Mike`s Opa am Herzen operiert, wir bangten alle um ihn, denn lange schien es so, als würde Opa nicht mehr der selbe wie vorher sein. Er trank in der Zeit sogut wie nichts, und hatte Hirnaussetzer. Dies nahm Mike sehr mit was er aber nicht so zeigen wollte und konnte. Dann schich zu der Zeit auch noch dauernd die Ex von Mike bei Schwiegermutter rum. Wir kamen fast nicht zur ruhe und es wurde mit Dreck geschmissen wo es nur ging.....Dann wieder ein Knall zwischen Schwiegermutter und mir. Sie hat dinge weiter erzählt an Mike`s Ex die ich ihr im vertrauen gesagt hat, Wieder war ich entäuscht und wieder dachte ich: muss man mir das immer wieder antun? Wenn man was will von mir bin ich gut. Aber sonst krieg ich einen Arschtritt.....

Im Juli kamen dann auch noch unsere Freunde für 3 Wochen zu besuch. Abgesehen von nen paar Meinungsverschiedenheiten war die Zeit schön. Zwar viel zu lange, aber es war schön sich mal live und in farbe zu sehen als immer nur übern PC. Am 9. 7.verstarb dann auch noch meine Omimi was mich sehr mitgenommen hat. Mein Vater erwies mir die ehre das er mich dadrüber informierte, aber zur beerdigung durfte ich nur ohne Mike gehen. Dies konnte und wollte ich nicht tun. Also ging ich da nicht hin, ging auch vorher nicht hin als sie im sterben lag. Im Nachhinein habe ich erfahren, dass Omi dauernd nach mir gefragt hat. Und mein Vater diese Kaltherzige Misstück hat Omi nicht gesagt das es mir gut geht. Das ich in Deutschland bin und das er mich informiert hat. Nee er erzählte jedem das er mich via Deutsche Botschaft gefunden hat. Dies war gelogen........

 Im August bekamen wir wieder besuch, die erste Woche lief super und wir lachten sehr sehr viel. Doch die zweite Woche brachte uns wieder an den Rand des Wahnsinns, und so waren wir froh als wir unseren Besuch wieder nach Hause bringen durften. Im August war ich auch in der Sababurg auf nem Mittelalterspektakelum. Es war wundervoll, ich trank zum ersten mal Kirschbier und wurde süchtig nach dem zeug. Einfach nur lecker.....Mein Mann hatte auch noch im August eine Op, er hatte Pholypen die entfernt werden mussten. Auf grund dessen wurde er Arbeitslos.....

Im September lief alles sehr sehr ruhig. Männe und ich nahmen uns sehr viel Zeit für unsere Beziehung und guckten sehr oft Fernsehn und kuschelten Stundenlang. Aber dennoch kämpfte ich sehr oft mit dem Thema vertrauen. Ich konnte es einfach zu dem Zeitpunkt nicht. Zuviele wunden waren noch in mir, und zusehr kamen alte dinge wieder hoch. Und da war sie wieder, meine Freundin die mich stehts beruhigte mir immer wieder das selbe sagte. Egal wiesehr ich gelitten habe, sie war immer da und zeigte mir auf, wie ein Mann denkt....

Im Oktober geschah so gut wie nichts, auser das mein Mann den traum hatte sich Selbständig zu machen, dies dann aber wieder aufgab als ihm nen gutes Jobangebot ins Haus geflattert ist. Ende Oktober waren wir dann auch in der Schweiz. Die Zeit da war wunderschön auch wenn ich mich in dem Hotel nicht so richtig wohl gefühlt habe. Da war halt alles sehr sehr gehobene Klasse..... Aber es war traumhaft Brigitte wieder zusehen sie in meine Arme zu nehmen und mal für 5 mins nicht los zu lassen. Ich sah da auch mein Patenkind was ich sofort in mein Herz geschlossen habe. Hach ja ich liebe Kinder eben....

Im November fing mein Mann an der neuen Arbeitsstelle an, doch da lief es nicht so gut. Er hatte erst nen arbeitsunfall und danach ne Bronchitis, dafür konnte er beides nichts. Aber sie haben ihm gekündigt. Und wir entschieden da ich genug verdiene das er zuhause bleibt und Hausmann macht. Im November war auch noch mein Purzeltag und der war diesesmal wunderschön. Jeder hat für mich etwa gebastelt und Papa hat für mich eine Torte gemacht und sogar Kuchen gebacken. Und da waren 33 Kerzen drauf die ich alle ausphusten durfte. Herrlich sag ich euch, oh ihr seit sicher verwirrt wegen Papa? Nicht mein Leiblicher Vater, der lies nichts von sich hören, weder an seinem Geburi ein Danke zu den Glückwünschen noch an meinem. Darum hab ich nu meine Schwiegereltern als Mama und Papa. Weil den anderen brauch ich nicht. Im November passierte auch noch was super mega schönes. Meine Tanten suchten mich, weil mein Erzeuger ihnen nicht sagen wollte wo ich bin und wie sie mich erreichen. Ich freute mich sosehr das ich den halben Tag nur geheult habe. Denn es war ein neues Gefühl für mich, ich hatte entlich wieder Familie. 

So in dem Sinne dies war bis jetzt mein Jahr.... Nicht sehr schön aber auch nicht sehr schlecht. Es war halt sehr turbulent, mal hoch hinaus und mal gaaanz tief unten....

Bis die Tage und habt eine schöne Adventszeit mit euren Lieben eure Ella

30.11.11 14:37, kommentieren

es ist zum aus der Haut fahren

Ja hallo ihr Lieben

ich meld mich auch mal wieder. Leider mit keinem schönen Thema, sonder mit sehr sehr viel Wut im Bauch.

Ich fang mal ganz von vorne an: Es dreht sich wie schon so oft um meine zukünftige Schwiegermutter. Die jammert dauernd rum wegen Kohle, tja Ella war mal wieder blöd genug zuhelfen. Mit der Abmachung zu keinem ein Wort das bleibt unter uns, geht niemanden was an. Ende vom Lied, sie rief meinen Schwager an, und teilte dessen Frau mit, dass ich in einer Woche 4600 Euro ausgegeben habe, und ich ihr ja auch 2000 Euro gegeben hätte. Dazu muss ich erwähnen, dass ich von den 4600 Euro auch Einzahlungen machen musste, wie Miete, Telerechnung, Kleider bestellung, schulden meines Mannes, Krankenkasse da ich ja Prifat versichert bin. Und und und eben, es ist ja auch net so, dass sie das irgendwas angeht. Und das wichtigste fast nen 1000 Strom nachzahlung. Das sie in nicht mal 1 Woche 2000 Euro verprasst hat und nu schon wieder nix für Lebensmittel ect hat, sich wieder bei anderen Geld schorren muss, davon muss ich nu net reden oder? Ich bin so stinkesauer, die Frau hat so einen an der Marmel das ich mich echt frag ob das net schon weh tut????Sie redet immer bei den anderen über die einen und stiftet so unfrieden. SIe erfindet sachen, oder erzählt nur die hälfte oder aber legt denen dinge in den Mund die sie nie gesagt haben..... Zum Kotzen ehrlich. Das ist auch der Grund warum ich dieses Haus hier net kaufen will. Ich will weg ziehen damit ich nicht mehr so in ihrem direckten Umfeld bin. Das kanns ja net sein, dass die immer so über mich und meinen Mann spricht. Mein Mann der ja angeblich dauernd mein Geld ausgiebt. Ich krieg so skotzen das glaubt mir hier echt niemand. Sie wird noch sehen was sie davon hat, glaubt es mir. Wer zuletzt lacht, lacht am besten. Ich hab die Schnauze gestrichen voll. Man hilft wo man nur kann, gibt fast sein ganzes Haushaltsgeld für die her, und als dankeschön zieht die bei anderen Leuten über uns her..... Mir geht das echt net in meinen Schädel wie eine Person alleine so raffgierig und berechnend sein kann...... Da leb ich weiter lieber ohne Eltern, als solche als die meinen zusehen. Sowas brauch und will ich nicht mehr.... Ich muss lernen erst an mich zu denken, und dann an meinen Mann. Ich habs satt das sich Leute auf meine Kosten nen schönes Leben machen, und ich dinge wie Friseur gehen nach nem Jahr immer noch net gepackt hab. Und leider kann ich sie net zu diesem Fall stellen, da ich es meinem Schwager versprochen hab, weil es sonst wieder unfrieden gibt und er es abbekommt. Das will ich nicht, denn die beiden haben nen kleines Baby und dem will ich die Oma auch net wegnehmen.... Egal was ich tu, es ist einfach nur sch.......

Momentan hab ich echt das Gefühl es scheitert an allen Ecken und Kanten und ich bin mitten drin. Alles bricht wie ein Zunami über mich ein, und ich komm da net raus egal was ich tu, es schupst mich immer wieder wer neues oder anderes rein und ich lieg wieder am Boden und versteh die Welt nicht mehr. Ich spühr wieder diesen Klos im Hals, diesen schmerz im Herzen das ich das gefühl hab, dabei gehst du drauf.. Ich frag mich echt momentan warum immer ich? Reicht es euch allen noch net, dass ich mich in mein Schneckenhaus verkrieche und da nur verschüchtert und ängstlich rausgucke? Ihr passt immer den richtigen Moment ab, und schwups doing wieder einmal gespielt hau die Ella und die ist wieder weg in ihrem Schneckenhaus. Und fragt sich dadrin mal wieder, wieso musste das schon wieder sein, wieso schon wieder ich? Was hab ich euch getan, dass ich sowas verdient hab`? Bin ich zulieb, oder zuböse ich weiss es einfach nicht.

Egal ich dreh mich mal wieder im Kreis, und es gibt wirklich wenig das ich momentan weis. Ich weis das ich Mike Liebe und er mich auch, aber damit hat es sich auch

So ihr Lieben ich melde mich wieder 

Baba Ella

 

20.10.11 10:31, kommentieren

an den Mann den ich nie kennen lernen durfte

In letzter Zeit ertappe ich mich wieder vermehrt bei der Frage, was aus meinem Bruder wohl geworden wäre? Er ist nun schon bald 18 Jahre tot, und doch hören die Fragen nicht auf. Wie ich schonmal schrieb, die Zeit heilt nicht jede Wunde, sie lernt einen nur mit dem schmerz umzugehen. Dies habe ich gelernt, und doch sind die Fragen halt in mir. Wie würde er es finden, dass ich nun in Deutschland bin? Was würde er von Mike halten, würden sich die beiden sogar verstehen? Wäre er heute verheiratet und hätte Kinder? Ich denk er wäre ein wundervoller Papi geworden. Und ich wär bestimmt Patin von einem seiner Kinder. Dies hat er mir immer gesagt. Ich denke sehr oft an die Zeit wie wir Nächtelang in meinem Zimmer waren und einfach nur geredet haben. Ich kam mir da immer als die ältere vor, denn er kam mit seinen ganzen Sorgen zu mir. Wir redeten solange bis wir eingeschlafen sind, ich im Bett er auf dem Boden. Und wie oft ich ärger gekriegt habe wegen ihm, kann ich gar nicht mehr sagen. Ich weiss nur das es sehr oft war. Denn er haute immer aus meinem Zimmer ab. Da mein Fenster nicht abgeschlossen war, seines aber schon. Ich denk auch oft daran, wie es ihm wohl gegangen ist, bei der Scheidung von unseren Eltern. Ich hab davon nicht viel mit gekriegt, war ja noch ganz klein. Aber er muss einiges mitbekommen haben. Und das danach unsere Mutter ihn geschlagen hat, und später nicht wieder kam, muss ihn wohl ein Stückweit zerbrochen haben. Dies sind alles vermutungen, denn ich kann ihn nicht mehr fragen. Ich würde vieles geben um noch einen Tag mit meinem Bruder zu haben. Ihn alles fragen zu können was ich nicht weiss. Alles wo ich keine Antwort habe, nur ein schwarzes Loch in mir drin. Und ich würd ihn als erstes Fragen, ob er eigentlich wusste wie lieb ich ihn hatte. Wie wichtig er mir war, und wiesehr ich ihn dafür hauen könnte, dass er Drogen genommen hat. Das dies in meinen Augen ein Selbstmord auf Raten war, und er es sich da verdammt einfach gemacht hat. Sich einfach aus dem Leben zu stehlen und danach soll wieder alles so sein, wie es mal war. Tja nur wurde nie wieder etwas wie es war. Ich verlohr nicht nur meinen Bruder, sondern auch meinen besten Freund. Mein Anker wenn ich nicht mehr weiter wusste. Eine Oase die mich glauben lies, alles wird gut, sorg dich nicht ich beschütz dich. Ja ich hab dies irgendwo in Mike gefunden. Aber Mike kann niemals mein bester Freund sein. Denn ich kann nicht zu ihm rennen und über meinen Mann zettern *grins* Ich weiss schon, dies alles bringt nicht viel, aber es tat gut, dies alles mal nieder zu schreiben.

Stephan ich werd dich wohl immer vermissen. Denn du wirst immer ein Teil meines Lebens sein. Du lebst nur woanders wie ich und siehst von da auf uns herab. Ich glaube daran das du fast sowas wie mein Schutzengelchen bist, sei dies bitte weiter. Ich hab dich sehr sehr lieb. Deine Kleine Siss

1 Kommentar 17.4.11 13:34, kommentieren

huhu ich meld mich auch mal wieder

Nachdem hier ja das schweigen in den Blogs ausgebrochen ist, muss ich gegen diese Krankheit was unternehmen. Bei uns ist ziemlich viel passiert. Sehr sehr viel negatieves leider. Dinge die mich sehr verändert haben. Dinge die mir mehr weh getan habe, als das ich es sagen oder zeigen kann. Dinge die mich bis ins Mark erschüttert haben weil sie meinen glauben angekrazt haben.

 

Wir sind nun mitlerweilen in unser Haus gezogen und so langsam wirds wohnlich hier. Das erste was mir weh getan hat, wir gingen im streit aus dem Haus von Mike`s Eltern. Sie haben ihn für was verdächtigt was er nicht getan hat. Da ist mein Mann das erste mal für sein recht eingestanden und hat sich gewehrt. Wir zogen wirklich binnen einer Stunde von da aus. Das is fall gar net so leicht, mit 9 Katzen und nem Hund. Plus da wir ja auch das Bett usw mitnehmen mussten.

Das hat sich nu aber mitlerweilen alles geklährt, und wir sind wieder friedlich. Jeder gab zu in dem Moment zu impulsiev reagiert zu haben und hat sich entschuldigt.  Also ist von der warte aus auch alles ok.

Dann der nächste Punkt: Meine ehemals beste Freundin hat mir so ziemlich alles genommen was mir einst was bedeutet hat. Mein Engelsbild, mein Kraftbild, meinen Himmel vom Himmelbett und und und. Als das Umzugsunternehmen vor einigen Wochen kam, war in etwa die hälfte unseres Hausstandes da drin. Neue Möbel wurden einfach weg geschmissen und die Firma sagte das dies auf ihr sagen hin geschah. Sprich ich kann alles neu kaufen. Was ich natürlich super finde. Ich hab der Dame lebewohl gesagt, soll sie glücklich werden mit dem was sie getan hat. Nur wer zuletzt lacht, der lacht am besten.....

In den letzten Monaten geschah soviel, dass Mike und ich uns zum teil fremd geworden sind. Wir hatten unsere erste richtige Kriese. Keiner von uns wusste ob und wie wir dies wieder hinkriegen. Und was noch viel schlimmer war, ob wir dies überhaupt hinkriegen wollen. Jeder hat in der Zeit fehler gemacht. Sehr sehr grosse fehler. Aber wir haben nu viel geredet, wir haben jeweils am anderen gesagt was sch.... ist und was einem weh tut. So haben wir einiges davon weg gekriegt. Nur bleibt halt nen mulmiges gefühl zurück. Leider kann man nicht einfach nen Schwamm nehmen und alles weg wischen so als wär dies nicht geschehen. Auch wenn man verzeit und sagt, dass es einem leid tut. So bleibe doch Narben im Herzen die manchmal piexen und einem die Tränen in die Augen treiben. Aber da ist Mike dann meist da, und nimmt mir meine angst das dies nochmal passiert weg. Ich Liebe ihn, und die Zeit heilt ja so alle wunden. Oder sie lernt einen damit umzugehen..... Aber ich will nicht aufgeben, ich will das wir zusammen alt werden. Und jeder macht fehler und merkt erst hinterher wie bescheuert man doch gewesen ist!

Aber es gab in der ganzn Zeit auch was schönes, mein Papa hat sich bei mir gemeldet. Zwar nicht viel und noch sehr auf distanz aber immerhin etwas. Ich hab mich sosehr gefreut das ich geweint habe. 

So in dem Sinne, ich melde mich ab von der Front habe die Ehre

und ihr alle schreibt mal wiedaaaa wir müssen die Krankheit vernichtn!!! 

Eure Ella 

2 Kommentare 28.3.11 19:20, kommentieren

uiiii

So ihr Lieben, noch was Mondilein hat was auf ihrer Seite das nennt sich

Geburtstags Blog Candy

also ihr mitmachen und abstauben. Drück jedem die Daumen und miar ganz besonders *grins* 

 

 http://blog.cairdean.de/?p=2108

2 Kommentare 28.1.11 17:16, kommentieren

Huhu Ihr Lieben, ich meld mich auch mal wieder. Ist leider alles nicht so leicht hier. Erst das positieve: wir haben ein Haus. Leider müssen wir da sehr viel renovieren aber das kriegen wir schon hin. Hauptsache wir sind hier bald weg. Ich krieg hier im moment echt einen zuviel. Ich guck auf den Tageshund wärend sie weg sind, ist falsch. Ich mach die Küche, putze hier alles damit sie es nicht muss, sie geht in der Zeit mit meinem Geld einkaufen und macht sich ein schönes Leben und am ende werde ich noch angeschnauzt, dass ich ablagen vergessen habe. Ich hätte auch den Fussboden des Bades nicht gepuzt, ja ne is klar darum tun mir ja auch die Knie weh, weil ich es nämlich auf jenen gemacht habe. Aber ok, ich schweige weil es bringt nichts. Hab heut Zimmer arest gefasst komm mir vor wie ein kleines Kind. Damit ich ihr nicht im Weg sitz, soll ich runter gehn. Super find ich klasse. Sie hängt sich überall mit rein, nichts kann ich so entscheiden wie ich es möchte. Sie verwaltet sogar mein Geld. Hat aber mitlerweilen schon schulden bei mir, dass sich die balken biegen. Aber sagt mir, dass hätte nun nicht sein müssen, dass du dir das käufst. Ah ja, ok: Also ich darf mit  meinem Geld nicht kaufen was ich möchte. Sie darf aber von meinem Geld sich jeden scheiss holen. Wie zum Beispiel Ohrringe, Kerzen, Cremes und und und. Ja ne is klar. Eines hab ich mir geschworen, die kriegt keinen cent mehr von mir. Soll ihren Hintern mal selber zum arbeiten bewegen mir reichts. Mein Mann ist in ihren Augen eh der gröste Looser und genau wie ihr ex. Äm ich muss dazu sagen es ist ihr Sohn!!! Ich mache echt 10 Kreuze wenn ich hier weg bin und mir das alles nicht mehr geben muss. Sie ist ja so perfekt und alle anderen sind ein nichts. Jap jap sie träumt auch wenn sie nicht schläft. Ich kann bald nicht mehr, sie nervt so dermasen das Mike und ich uns auch schon anzicken. Ende februar bin ich hier weg, mit oder ohne möbel. Mit oder ohne Küche. Mir scheiss egal ich bin weg. Und danach sieht die mich für lange Zeit nicht mehr. Ich bin doch nicht ihr Hanspimmel wie ihr Mann. Mit dem kann sie eh machen was sie will, dem is das egal aber mir nicht. Es reicht langsam. Madam hat heute den Bogen überspannt. Aber entgültig!!!! Ich war Montag alleine hab alles gemacht, ich war Dienstag Morgen alleine ich hab gemacht und getan, ich war Mittwoch  war ich am Nachmittag alleine ich hab alles getan. Donnerstag war ich fast den ganzen Tag alleine ich hab wieder gemacht und getan. Und nu krieg ich so den dank. Arschlecken mir reichts! Soll sie selber mal putzen und net nur immer tirigieren wer was zutun hat. *grmls fauch fluch tob* ohhh ich bin so sauer, aber nein darf nichts sagen, weil noch is mein Haus net vertig, noch sind meine Katzen hier. Und noch hat sie mein ganzes Geld *kreisch* So ich ende nun auch, weil bringt nichts wenn ich mich dauernd wiederhole. In dem Sinne wir lesen uns Ella

1 Kommentar 28.1.11 11:22, kommentieren