24.12.10 13:21, kommentieren

Werbung


so ich meld mich auch schon

So ich melde mich auch schon wieder. Der Umzug von der Schweiz nach Kassel ist nun fast vorbei, halt noch die Möbel aber des kommt auch noch. Wir fühlen uns hier schon sehr sehr wohl. ich mein einiges ist anders, aber auch sehr schön. Obwohl mir ein Mensch aus der Schweiz riesig fehlt, aber ich muss versuchen das beste aus der ganzen Situation zu machen. Und darum, nicht den Kopf in den Sand positiev denken, alles wird gut. Hier gibt sich jeder mühe es so angenehm wie möglich für uns zu gestallten. Und das spühre ich auch sehr, darum versuche ich einen kleinen Teil das Wohlgefühl wieder zu geben. Und darum kocht heute Abend Ella. Ich weiss zwar noch net was, aber irgendwas wird mir schon in den Sinn kommen. Hauptsache lecker. Und ich glaub dies gelingt mir auch *grins* Weil Kochen kann ich nunmal sehr gut. So das war ein kleiner Raport aus der Front ich melde mich wieder. Hab euch alle sehr lieb. Und dich Rose ganz ganz besonders. Bist und bleibst meine Mami, du fehlst mir.....

1 Kommentar 2.12.10 16:25, kommentieren

hmm nachdenklich

Ich schreib auch schon wieder. Und zwar dreht es sich um folgendes. Mir ist gerade mal wieder bewusst geworden, wie gut wir es doch haben, und wie wenig wir dies zu schätzen wissen. Ich meine, nehmen wir mal meine Situation ich bin unzufrieden das wir erst zu meinen Schwiegis ziehen bevor wir in unser eigenes Haus können. Nur denk ich gerade, hey Mädel du hast ein Dach über deinem Kopf, was zu essen, und Kleider in hülle und fülle. Da gibts einige Menschen denen gehts viel schlechter als dir. Und die jammern nicht. Würde man denen sagen, du kannst zu deiner Schwiegermutter in ein warmes Haus ziehen, mit fliessend Wasser und Strom, würden die wohl Luftsprünge machen. Ich denke an all die Menschen die auf der Strasse leben, wie oft würdigen wir sie keines Blickes und nennen sie verachtend Penner. Ich mein einige können sicher was dafür das sie auf der Strasse leben, nur haben wir das Recht über sie zu urteilen? Haben wir das recht zu sagen, hättest du mal dein Geld gespart anstatt es für Alk auszugeben hättest du nun noch ein Dach über dem Kopf? Ich denke dieses Recht haben wir nicht, denn jeder soll sein Leben leben wie er es für richtig hält. Mir sagt ja auch keiner, hättest du damals nicht auch sparen können wo du so super verdient hast, dann hättest du dir direckt nen Haus in Deutschland kaufen können. Oder sogar bauen, wer weiss. Nur glaubt mir, hätte ich das Geld gehabt, hätte ich dieses Haus gekauft wo ich drin lebe, und dies hätte doch alles sehr kompliziert gemacht. Ja so ist nun meine beste Freundin die leid tragende. Versteht mich nicht falsch, ich bin froh das ich dieses Haus damals nicht gekauft habe, aber nicht wegen iher. Ihr würde ich das ganze Geld von Herzen gönnen, damit sie sich ihr Leben so aufbauen kann wie sie es will. Aber für mich oder besser gesagt für uns bin ich froh. Ich muss so nicht noch von Deutschland aus, einen Käufer für dieses Objekt finden. Und dies erleichtert mir doch einiges.  Warum ich mal wieder so grübelig bin, hat eine Sendung gesehen. Da ging es um Darfur, wie da die Menschen Leben und was wir tun könnten um zu helfen. Helfen ist immer so ne sache, woher weiss man, dass wenn man was spendet es auch wirklich ankommt und wieviel davon ankommt ist oft auch die Frage. Ich denke mir, wir sollten auch mehr wieder vor unsere Haustüre gucken denn wir haben auch hier sehr viele Menschen die Hunger haben. Sei es nun in der Schweiz oder in Deutschland. Warum helfen wir nicht jenen? Warum schicken wir Geld in dritt Welt Länder, und für unsere Länder tun wir so wenig? Sehen wir denn dies nicht mehr? Sehen wir nur noch wenn Kinder in dritt Welt Länder leiden? Sehen wir denn nicht mehr unsere Kinder, die betteln gehen, oder sogar stehelen weil sie einfach nur hunger haben. Fragen über Fragen. Und ich weiss jetzt schon, was ich dieses Jahr im Advent tun möchte. Ich kann dieses Jahr Advent mal nicht so machen wie ich möchte. Aber dies ist nicht schlimm, ich werde etwas für die Leute tun, die seit Jahren kein Advent mehr haben. Ich möchte vor meiner Haustüre helfen. Wie denkt ihr über das, was ich vorhabe? Ich freu mich über Komentare. Bis die Tage, ich komm wieder, keine Frage  Eure Ella

5 Kommentare 25.11.10 11:36, kommentieren

bald bald ist es soweit

Bald ist es soweit und wir ziehen weg von hier. In meinem Herzchen tut es etwas weh, weil ich doch einen Lieben Menschen hier zurück lasse. Irgendwo freu ich mich auf mein neues Leben, an der Seite von Mike weiss ich, dass mir vieles leichter gemacht wird. Und er entlich wieder strahlen kann. Denn mal ganz ehrlich, was hatte er hier? Nicht wirklich viel, er sagt zwar immer er hat mich mehr braucht er nicht. Aber dies kann ich ihm nicht so ganz glauben. Ja er hat mich, aber man braucht doch auch seine Familie und Freunde. Und einen Job wo man sich wohlfühlen kann. Und all dies war ihm hier verwehrt. Ich bewundere ihn  echt für seine kraft und ausdauer. Ich glaube ich hätte schon längst die Flinte ins Korn geworfen wenn ich an seiner stelle gewesen wäre. Denn er hatte immer gearbeitet bis er mich kennen gelernt hat. Und auf einmal will keiner mehr was er kann. Das ist nicht nur scheisse sondern auch sehr frustrierend für ein Mensch. Und wenn man dann noch für jeden Cent betteln muss, damit man sich auch mal was holen kann ist es noch bescheidener. Ja ich hab ihm immer Geld gegeben wenn ich konnte, aber immer zu fragen ist doch echt misst. Und ich weiss dies so gut weil ich dies auch Jahrelang hatte. Nur machte man mir immer vorwürfe für was denn ich schon wieder Geld brauchen würde...Aber genug von der Vergangenheit, die neuen ufer warten auf uns, und ich bin echt hibbelig. Das einzigste was mir noch nen bisel Kopf zerbrechen macht, ist das mit dem Haus. Leider haben wir noch keines. Aber dies wird schon klappen irgendwann da mach ich mir net so nen Kopf. Und sei dies nur ne übergangslösung. Wir haben ja das Glück als Mieter gehen zu können. So in diesem Sinne ich schreib wieder wenn es was neues gibt. Eure Ella

24.11.10 13:28, kommentieren